News: Meer, See, Fluss – Kultur - Pescaturismo




Was Sie unternehmen können... Siena, San Gimignano, Volterra und Montalcino stehen wahrscheinlich in Ihrem Führer. Möchten Sie noch ein paar Tipps der “Einheimischen”? Probieren Sie‘s mit einem Ausflug nach Massa Marittima, einem mittelalterlichen Städtchen mit Dom, einer schönen “Piazza” und einem Bergwerksmuseum. Etruskische Ausgrabungen in Roselle, Vetulonia, Populonia, am Accesasee + Tarquinia http://www.ticketeria.it/necroTarquinia-eng.asp Marina di Alberese, auf dem Weg dahin können sie große Büffel- und Pferdeherden sehen. Auf dem Parkplatz (am Meer) angekommen, gehen sie links den Strand entlang. Ca. 5 km Sandstrand, wie ihn die Natur geschaffen hat. (Vom ca. 15.6.-15.9. muss man den Parkschein an einer Schranke 5 km vor dem Strand lösen. Dieser wird nur ausgeben, wenn Parkplatz am Meer vorhanden ist). In anderen Zeiten kann man direkt am Meer bezahlen). Weiter südlich von Grosseto lohnt es sich die Orte: Talamone/Cosa, Orbetello, Ansedonia und den Monte Argentario (Halbinsel) mit Port’ Ercole und Porto S. Stefano zu besuchen. Von Porto S. Stefano aus können Sie auch einen Tagesausflug auf die Insel Giglio unternehmen (1 Std. Überfahrt), mit seinen malerischen Ortschaften Porto und Castello. Nach Elba kommen sie von Piombino aus mit der Fähre. Sehenswert ist der Tarotgarten „Il Giardino dei Tarocchi“ der Künstlerin Niki de Saint Phalle in Capalbio Loc. Garavicchio, kurz vor der Grenze zur Region Lazio  Pescia Fiorentina. Öffnungszeiten tägl. vom 1.4. bis 15.10. von 14.30-19.30 Uhr. www.nikidesaintphalle.com Sowie der Skulpturengarten des Daniel Spoerri in Seggiano geöffnet ab April jedes Wochenende von 16-20 Uhr oder nach Anmeldung: 0564-950458 http://www.danielspoerri.org/ Pescaturismo: mit Paolo haben Sie die Möglichkeit beim Fischfang mitzufahren, die traditionellen Fischereimethoden kennen zulernen und aus nächster Nähe die Fische zu beobachten. Von Talamone aus gehen seine Touren an der Küste des Naturparks der Maremma entlang, mit einem Beiboot können Sie an den schönsten Buchten an Land gehen. Sie erhalten an Bord auch ein Mittagessen mit frisch gefangenem Fisch. Tel. (deutsch/engl.) 0039 335 7069603 Tauchen und Seegelboote: http://www.subcompany.it/01_Home/Home_de.html Teatro delle Rocce- Freilichttheater im ehem. Steinbruch bei Gavorrano mit Bergwerksmuseum. In den Sommermonaten finden hier Theater und Konzert Veranstaltungen aller Art statt. Gastronomiestände mit lokalen Spezialitäten + Weine. www.teatrodellerocce.it/ Parco di Pietra- Freilichttheater im ehem. Steinbruch bei Roselle. In den Sommermonaten finden hier Theater- Konzert Veranstaltungen mit Gastronomieständen statt. http://www.cavaroselle.it/ Hätten Sie Lust nach Rom zu “pilgern”? Von Grosseto aus, können Sie bequem mit dem Zug in 2 Stunden im Herzen der Stadt sein. Je nach Jahreszeit ab ca. 7.45 - 8.20 Uhr geht fast stündlich ein Zug. Vom Hbf zum Petersdom (S. Pietro) und zur Spanischen Treppe (Piazza Spagna) fährt die Metro (Linie A - Ottaviano). Zugauskunft: http://www.bahn.de/p/view/index.shtml Zum Baden haben Sie verschiedene Möglichkeiten: entweder die Sandstrände von Alberese, Principina, Marina di Grosseto, Castiglione della Pescaia, Punta Ala, Follonica, Populonia-Barati + San Vincenzo. Mit felsigen Abschnitten in Talamone, Rocchette (Castiglione), Punta Ala (nachdem Yachthafen), Cala Martina (neben Cala Violina) und südlich von Populonia. Einige Tipps: Von Castiglione d. P. und Marina di Grosseto können Sie mehrere Male rechts oder in die andere Richtung (Follonica) links abzweigen und durch die Dünen zum Strand gehen. Rocchette : 4 Km nach Castiglione della Pescaia, links abbiegen, Sand- und Felsstrände. Casetta Civinini : 5 Km langer Sandstrand mit Pinienwald. Biegen Sie von der Landstraße 322 nach Punta Ala ab, nach 3 Km (Linkskurve) bei dem Parkplatzschild. Cala Violina : kleiner idyllischer Sandstrand von Wald umgeben. Auf der SS 322 von Follonica in Richtung Punta Ala, ca. 500 m vor der Tankstelle rechts in den Feldweg einbiegen. Nach weiteren ca. 800 m müssen Sie Ihr Auto auf einem großen Parkplatz stehen lassen. Ein etwa 20 Min. schattiger Fußweg führt durch den Wald zum Strand. (Im Juli/August meist übervoll). Torre Mozza : bei der Autobahnabfahrt Follonica Nord rausfahren auf die SS1, nach 300 m geht es zum Strand (ausgeschildert), rechts vom Turm Pinienwald, sehr klares Meerwasser. Eine weitere schöne Badestelle ist außerdem südlich von San Vincenzo, hinter dem kilometerlangen Sandstrand ist auch ein schattiger Pinienhain. Generell sind am Wochenende die Strände stärker besucht, als unter der Woche. Strände wo Hunde erlaubt sind : 3 km vor Punta Ala, ca. 1 km nach dem Strandrestaurant 'Casetta Civinini’. Zwischen Marina di Grosseto und Castiglione della Pescaia, da ist ein großer Parkplatz unter Pinien ausgeschildert, von hier aus geht es ca. 700 m durch den Pinienwald + Dünen an den Hundestrand. Der klare Quellsee “Lago dell’ Accesa” ist gerade in der Hauptsaison eine echte Alternative zum Meer. Es gibt keine Badestrukturen. 9 Km nach Ribolla in Richtung Follonica, biegen Sie rechts ab Lago dell’ Accesa, nach weiteren 5 Km kommen ein paar Häuser “La Pesta” (Pizzeria/Restaurant/Bar), vor dem letzten Haus biegen Sie links in den Feldweg ein. Am Fluss “Farma” sind die Canaloni. Wunderschöne, bizarre Landschaft, felsiges, ausgewaschenes Flussbecken mit kleinem Wasserfall und mehreren Schwimmbecken. Von Roccastrada die SS 73 Richtung Siena) bis 2 Km nach Torniella, gleich nach der Brücke rechts in den Waldweg einbiegen. Nach ca. 3 Km den mittleren von Bäumen umsäumten Weg nehmen, an einem Feld vorbei bis zum Fluss. Ein schattiger Pfad führt (links) flussabwärts (rot-weiße Markierung). Nach ca. 20 Min. geht eine Abzweigung nach rechts. Ein Bad in den heißen Schwefelquellen Bagno Petriolo (43 Grad), auf halber Strecke von Grosseto nach Siena, ist schon etwas besonderes, unter freiem Himmel, ohne Eintritt. Ca. 15 Km nach Civitella Mma. kommt ein langer Tunnel (ca. 1,5 Km) gleich danach rechts ab Richtung Pari, nächste Kreuzung links und dann nach unten fahren, nach der Brücke rechts am Fluss Farma entspringt eine der Quellen. Von Siena kommend: Abfahrt Bagno Petriolo. Weitere heiße Schwefelquellen finden Sie in Saturnia www.termedisaturnia.it/de/main/terme-di-saturnia/ und in Venturina „Calidario“ www.calidario.it Kleiner Stausee oberhalb von Montemassi. Natürlich, grün/trübes Wasser, baden von Mai bis Juli möglich. Angeln. 1 Km nachdem Ort rechts ab auf einen Schotterweg. Erst geht es etwa 200 m hoch und dann 1 Km runter. Ist auch von Roccatederighi aus zu erreichen. Auf dem Gebiet der Orte Roccastrada, Montemassi, Roccatederighi, Sassofortino, Torniella, Sticciano, Tatti, Gavorrano und Boccheggiano gibt es Trekkingpfade. Sie sind rot-weiß oder mit Nummern gekennzeichnet. Zweimal rot-weiß bedeutet, dass der Weg hier abbiegt. Vergewissern Sie sich, dass danach wieder eine rot-weiße Markierung kommt. Im Zeitschriftenhandel ist auch ein Buch ( in ital.) mit Karte “Trekking Roccastrada” erhältlich. Die Wege führen durch einsame Landstriche, Wald, Felder, Olivenhaine von Ort zu Ort.

IntoMaremma: damit Sie die Maremma von “innen” kennen lernen! Besuche von Städten, Dörfern, Museen, Burgen, Ausgrabungen, und Tipps für Ausflüge, angeboten von 3 deutschsprachigen, autorisierten Führerinnen. Schreiben Sie sich in unsere Newsletter ein mit einer Mail an intomaremma@gmail.com und Sie erhalten die jeweils aktuellen Programme.

CASTIGLIONE DELLA PESCAIA ist ein Hafen- und Fischerdorf, an einem Hügel gelegen, von dem man einen weiten Ausblick aufs Meer und das Innenland genießt. In der Antike war dort ein Binnensee, von dem nachfolgenden, bis ins 20. Jh. bestehendem Sumpfgebiet sind immer noch Spuren zu sehen. CASTIGLIONE DELLA PESCAIA war im Laufe der Jahrhunderte wegen seiner günstigen Lage von vielen begehrt und umstritten; die Stadt beherbergt einige interessante historische Gebäude, die etwas über die wechselhafte Geschichte erzählen. Wir machen einen gemütlichen Spaziergang durch Gassen und Treppen, lustig rauf und runter.
VETULONIA war eine wichtige Stadt der Etrusker, ein Zentrum für Bergbau, Handwerk, Kunst und Handel mit Blütezeit im VII und VI Jhdt.v.Chr. In den Gräbern von VETULONIA sind wertvolle Funde geborgen worden, die heute im Museum zu sehen sind. VETULONIA war ebenso bekannt für ausgezeichnete Bronze- und Goldschmiedearbeiten. Wenn es Zeit und Wetter erlauben, besuchen wir auch die Ausgrabungen. (Interessant der Fiction-Film http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1004964/Die-Botschaft-der-12.-Etruskerstadt)
GROSSETO ist eine kleine Provinzhauptstadt, sie hält Kleinode verborgen hinter ihrer bescheidenen, freundlichen Fassade. Ihre Gründung hat sie der Nähe zum Fluss Ombrone zu verdanken, dort war ein wichtiger Hafen für die Verschiffung ins Binnenland . 1138 wurde der Bischofssitz von Roselle hierher verlegt. Doch die Bedingungen für eine Weiterentwicklung waren nicht allzu günstig. Grosseto hatte kein angenehmes Klima und hat mehrmals die Herrscher gewechselt (so wie eigentlich alle Dörfer in der Umgebung). Einmal war es Siena, dann Florenz. Die Medici-Familie aus Florenz hat Grosseto hauptsächlich die Aufgabe der Verteidigung gegeben, daher die mächtigen Stadtmauern.
ROSELLE ist geschichtlich gesehen wichtiger gewesen: es lag auf den Anhöhen über dem damaligen See. Schon in der Vorgeschichte waren hier menschliche Ansiedlungen, unter den Etruskern wurde es zu einer wichtigen Stadt, Landwirtschaft und Handel waren ihre Stärken. Auch unter römischer Herrschaft hatte die Stadt ihre Bedeutung beibehalten. In den Ausgrabungen kann man ihre Vergangenheit nachvollziehen.
FOLLONICA präsentiert sich heute als eine moderne Stadt für Sommerurlaub, so als wäre sie aus diesem Grund entstanden. Dabei hatte sie vorher eine ganz andere Aufgabe: ihr schlagendes Herz war eine Fabrik für Gusseisen. FOLLONICA liegt an den Ausläufern der Toskanischen Erzhügel, hier waren Bergwerke seit der Zeit der Etrusker, und deshalb hat man hier auch schon immer Eisen verarbeitet. Zur Zeit der Industrierevolution wollten auch die Großherzöge der Toskana daran teilnehmen. So ist eine Industrie-Stadt entstanden, im Zeichen der damaligen Philosophie: Funktion mit einer Prise Stil. Im Museum „Magma“ www.magmafollonica.it kann man die interessante architektonische Struktur eines Hochofens aus dem 18. Jhdt. sehen. So begegnen wir in FOLLONICA gusseisernen Säulen nach griechischem Vorbild: in der Bibliothek, in der Pinakothek für Moderne Kunst, und in einer Kirche von 1838, für die damalige Zeit unglaublich gewagt. Sind Sie neugierig geworden?
MASSA MARITTIMA In dieser faszinierenden mittelalterlichen Stadt kann man nicht nur den Dom mit seinen Kunstwerken und die interessante Architektur der Paläste bewundern, sondern auch etwas über Geschichte der Bergwerke erfahren, die dieses Gebiet seit der Antike kennzeichnen. Treppen, Stadtmauern und -tore, winklige Gassen, Museen und Sammlungen zeugen von der Geschichte. Anmeldung zu den Führungen ist nur notwendig, wenn Sie eine Gruppe von mehr als 12 Personen sind. Wenn Sie die in Ihrer Ferienzeit aktuellen Programme erhalten möchten, einfach die Newsletter anfordern mit Mail an intomaremma@gmail.com . Vielleicht sehen wir uns! Die 3 von „IntoMaremma“

Ayurveda Massage
Im Umkreis der Orte: Tatti, Gavorrano, Montepescali, Montemassi, Ribolla, Roccatederighi, Sassofortino, Roccastrada können Sie in Ihrem Ferienobjekt von Brunella Sillari +39 334 1075906 (it, fr), Patrizia Caye +39 338 8072430 (engl, it, fra), Silva Colella +39 393 9541395 (dt, engl, it), Sirio +39 3294643793 (engl. it) www.sirioayurveda.net und von Antonella +39 335 5778564 im Umkreis von Castiglione della Pescaia, Buriano, Monteperscali, Gavorrano, Grosseto eine Massage bekommen. Die Ayurvedische Massage ist eine sanfte Therapie, sie hat eine sehr wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung eines gesunden und vitalen Körpers. Sie wirkt durch Manipulation und Massage-Öle, die je nach individueller Verfassung gewählt werden. Sie fördert die Entspannung und die Reinigung des Körpers.

Für Infos:




Von Grosseto auf der via Aurelia in Richtung Rom, nach ca. 15 km Abfahrt "Rispescia - Alberese", dann den Hinweisschildern nach Alberese folgen. www.parco-maremma.it Tel. 0564-407098 CentroVisite ab 8.30 Uhr geöffnet www.leorme.it www.wwf.ittel. 0564-820297vom 1.Sept. - 30.April Donnerstag, Samstag und Sonntag Führungen um 10 und 14 Uhr www.comune.roccastrada.gr.it Tel. 0564-561111 Die Landkarte mit den eingezeichneten Wanderwegen von Massa Marittima finden Sie im dortigen Info-Point, unterhalb des Domplatzes, in via Todini 3/5.

Ihre Reiseversicherung online abschließen

© 2004 - 2018 Ferienhaus-Maremma.com