Logo Toskana Ferienhäuser und Ferienwohnungen

Die Halbinsel Monte Argentario mit seinen beiden malerischen Ortschaften Porto Santo Stefano und Porto Ercole, ist durch die Landstreifen Feniglia im Süden und Giannella im Norden mit dem Festland verbunden. Die schöne Lage allein ist schon ein Grund, warum der Monte Argentario berühmt und beliebt ist als ein Gebiet für exklusive Ferien, für Sport-Anlagen (Golf, Yachthafen usw.), für Unterhaltung, Einkaufsmöglichkeiten, aber die Halbinsel ist so weitläufig (von 0 – 635 m ü.M.), dass sie auch zum Wandern einlädt, vielleicht um an eine der romantischen Badebuchten zu gelangen.



In diesem Ort steht zur Zeit kein Objekt zur Verfügung

Aus demselben Grund ist es auch möglich, Ferienobjekte zu finden, die still und idyllisch im Grünen liegen, und trotzdem die Gelegenheit geben, an den gebotenen Freizeitangeboten teilzunehmen. Vom Hafen von Porto S. Stefano kann man eine Bootsfahrt unternehmen, die in 1 Std. zur Insel Giglio bringt, eine weitere Insel ist Giannutri, ein geschützter Naturpark. In Porto S. Stefano kann man auch ein Aquarium besichtigen, mit Kindern ein Spaß!
Man nimmt an, dass der Monte Argentario in vorgeschichtlicher Zeit eine Insel war, die erst später durch Anschwemmungen mit dem Festland verbunden wurde. Jedenfalls waren ihre Höhlen bereits in der Steinzeit bewohnt. Später kamen die Etrusker, um 280 v.Chr. ca. wurde das Maremma-Gebiet von Rom erobert, dann war Siena Herrscher des Monte Argentario, ab 1557 gehörte er zu den „Spanischen Präsidien“ und wurde militärisch ausgebaut – die Burgen (im besonderen in Porto Ercole) kann man besichtigen, in einigen davon sind Museen eingerichtet; 1815 kam der Monte Argentario schließlich zum Großherzogtum Toskana und folge dessen 1860 zur italienischen Nation. Sie sehen: Geschichte, Kultur und Natur und die herrliche Lage im Meer haben in Monte Argentario in den letzten Jahrzehnten Villen und andere Ferienobjekte entstehen lassen, die einladen zu einem Urlaub der Erholung und des Genusses – nicht zuletzt auch dank einem der schmackhaften Weine der Maremma: Ansonico.
Eine kurzer Sprung über die Brücke, die den Monte Argentario mit dem Festland verbindet, und Sie können Tagesausflüge nach Siena (120 km), Tarquinia (65 km), Pitigliano (60 km) unternehmen, direkt von Ihrer Ferienunterkunft aus schnell zu einem Bummel nach Talamone gelangen oder zum nahen Toskanischen Naturpark der Maremma in Alberese.